GIH Logo

GESTALT INSTITUT HAMBURG E.V.
in Hamburg, Hannover, Berlin, Koblenz, Frankfurt, Tübingen und Freiburg
Ausbildung, Weiterbildung und Fortbildung in Gestalttherapie, Gestaltpsychotherapie, Psychotherapie, Gestaltpädagogik, Gestaltberatung, Körpertherapie, Supervision, Kreativitätsförderung und Organisationsberatung.

Startseite | Kontakt | Gestalttherapie ist … | Das GIH | Das Team | Gestalt-Praxis

Was ist Gestalttherapie?

Grundlagen und Ziele der Gestalttherapie

Gestalttherapie ist ein wesentliches humanistisches Verfahren der Psychotherapie und der psychosozialen Entwicklung, welches von dem deutschen Psychologenpaar, Laura und Fritz Perls in den vierziger Jahren begründet und zusammen mit dem Amerikaner Paul Goodman formuliert wurde. Es verbindet Ansätze der Psychoanalyse, der Gestaltpsychologie, des Existenzialismus der Phänomenologie, des Zen-Buddhismus und nicht zuletzt der Begegnungsphilosophie von Martin Buber.

Die Gestaltarbeit basiert auf einem ganzheitlichen Ansatz, der den Menschen als Einheit von Körper, Geist und Seele begreift und das Wachstum des Einzelnen und seiner Lebensfreude fördert. Er versteht den Menschen als selbstregulierenden Organismus in seinem Umweltfeld, in dem dieser durch Kontaktprozesse seine lebensnotwendigen physischen und psychischen Bedürfnisse stillt. Störungen in diesem Kontakt verhindern diesen lebensnotwendigen homöostatischen Austausch und behindern das Wachstum.

Ziel ist es daher, blockierte Energien im Kontakt wieder in Fluss zu bringen und abgespaltene, bisher nicht bewusste Persönlichkeitsanteile wahrzunehmen und zu integrieren, damit diese mit ihren Energien für die Entfaltung der eigenen Potenziale wieder zur Verfügung stehen.
Im Zentrum dieses Prozesses steht dabei die achtsame Begegnung von Therapeutin und Klientin, im Respekt vor ihrem/seinem So-sein und Geworden-sein.

Das methodische Vorgehen ist erlebnis- und erfahrungsorientiert und experimentell bezogen auf die Prozesse im Hier und Jetzt.
So geht es neben dem Erkennen der eigenen biografischen Hintergründe vor allem um das Gewahrsein von eigenen Gefühlen, Gedanken, körperlichen Empfindungen, inneren Bildern und äußeren Wahrnehmungen.
Auf diese Weise wird es dem Klienten möglich unbewusste Verhaltensmuster zu erkennen und diese mit bewusster Entscheidungsfähigkeit in für ihn passende Verhaltensweisen zu verändern. Neue, kreative Handlungsmöglichkeiten werden entwickelt und die Eigenverantwortlichkeit gefördert.

Unterstützt wird dieses Wachstum der Persönlichkeit, zum Beispiel, durch neue Erfahrungen in Gesprächen, in Übungen und Experimenten, in Rollenspielen oder in der Arbeit mit kreativen Medien im Rahmen einer Gestaltgruppe oder Einzeltherapie.
Die breite Palette kreativer und wirksamer Methoden macht die Gestalttherapie sowohl zu einem effektiven Verfahren zur Behandlung psychischer Störungen als auch zu einem lebendigen Weg der Selbstwerdung, der Entwicklung der Persönlichkeit und der Verwirklichung des eigenen Potentials.


 Audiobeitrag zum Thema (mp3) .
Eine Sendung von Ulrich Trebbin am 24.2.16 in BR 2 Wissen mit unserm Dozenten Albrecht Boeckh.

News


Finanzielle Förderung
für unsere Weiterbildungsseminare

Unsere Weiterbildungen können durch den Europäischen Sozialfonds ESF über verschiedene Förderprogramme finanziell bezuschusst werden.


31 Jahre GIH

Wir feiern unser
31-jähriges Bestehen als Gestaltzentrum für Gestalttherapie Ausbildung
und Fortbildung in Hamburg


 

Aktuelle Workshops
und
Einstiegsmöglichkeiten

Gestalt-
Intensivseminar
in Hilgermissen

30.09.-03.10.2017

Juli 2017

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

1 2

3

4 5 6 7 8 9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24 25 26 27 28 29 30
31